ROM

In Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche und dem Päpstlichen Institut Santa Maria dell’Anima hat der Orden eine Geschichts- und Kulturreise in die ewige Stadt organisiert. Auf dem Programm stand Besuch der Mittwochsaudienz mit dem Heiligen Vater auf dem St. Petersplatz, Besuch sowohl der Vatikanischen Museen wie auch der Gärten.
Auf Einladung von Prinz Prospero Colonna Besuch des Colonna Palastes mit seiner berühmten Gemäldesammlung und der Galerie, die mit 73m länge als grösster Barocksaal der Welt gilt. Dieser ist um einige Meter länger als der Spiegelsaal von Versailles! Der Prinz hat uns persönlich durch die wunderbaren Räume des Museums geführt. Nach der Besichtigung wurden wir zu einem Brunch auf der Terrasse des Schlosses eingeladen.
Die Delegation wurde vom Rektor der Anima zu einem Galadinner in der Bibliothek des Hauses eingeladen. Zu dieser Gelegenheit wurde Rektor Franz Xaver Brandmayr mit der St. Heinrichsnadel vom Ordensherrn ausgezeichnet. Des Weiteren wurde Patricia Bouchenot Dechín aus Paris ebenfalls für ihre Verdienste bei der Gestaltung und Organisation der Ausstellung „Splendeurs de la Cour de Saxe: Dresden a Versailles“ im Jahr 2006 und zu diesem Anlass speziell verfasstes Buch „Le Roman de la Saxe“ mit der Nadel ausgezeichnet. Der erfolgreiche Roman sollte die französische Bevölkerung mit der Geschichte der Wettiner und Sachsens vertraut machen. Dinner speaker war der junge Journalist Jan Benzt von Vatikan News, der über die Bräuche im Vatikan unter Papst Franziskus referierte.