Wien, September 2012

Auf Einladung der Sachsendragoner aus Zwölfaxing haben wir Wien besucht. Auf dem Programm stand Besuch der Albertina und des Heeresgeschichtlichen Museums, wo eine besondere Überraschung auf uns wartete: vor der Fassade des Museums war die Militärkapelle des österreichischen Heeres aufgestellt, um uns die Welturaufführung des Markgraf von Meissen Marsches zu präsentieren. Dieses musikalische Stück wurde vom Dirigenten und Leiter der Musikkorps komponiert in Erinnerung an Markgraf Maria Emanuel. In der Albertina der grossartigen Sammlung von Gemälden, Graphiken, Stichen, Zeichnungen und Radierungen, die von Prinz Albert von Sachsen-Teschen ins Leben gerufen wurde, hatten wir das grosse Glück, dass man uns den berühmten „Hasen“ von Albrecht Dürer und weitere einmalige Stücke im Original gezeigt hat.